Zertifizierungszeichen ''Sichere Spielzeuge''

 

Das Projekt „Sichere Spielzeuge“ ist geeignet für die Hersteller und Handelsmänner, die das Interesse an das sorgfältige Auswerten des Produktes im Hinblick auf alle möglichen Risiken haben. Das Einkaufen des Produktes, das die Marke „Sichere Spielzeuge“ trägt, ist für den Endverbraucher gute Wahl und auch Sicherheitsgewährleistung, die mit der Zertifikation von dem kompetenten Arbeitsplatz garantiert wird. Die ständige Kontrolle über der Qualität und Sicherheit des Produktes die ganze Zeit während seiner Markteinführung gibt die große Sicherheit, dass das Spielzeug keine übergehenden oder dauerhaften Gesundheitsschädigung des Kindes verursacht.

für wenn ist die marke bestimmt?

Die Zertifizierungsmarke ist bestimmt für alle Spielzeuge, die von der Richtlinie 88/378/EWG des Rates definiert sind:

  • Spiele, Baukasten, didaktische Spielzeuge, Puzzle
  • Puppen, Figuren, Autos
  • Puppenwagen, Wasserspielzeuge
  • Chemische Spielzeuge, verschiedene Sätze für die Mädchen und Jungen
  • Laufräder, Schaukeln, Rutschen, Bälle und funktionelle Spielzeuge
  • Spielzeuge für die kleinste (Rassel, Beißringen, Spielzeuge auf Sand usw.)
  • Spielzeuge auf Batterien, ferngesteuerte Spielzeuge
  • Karnevalskostüme, Masken, Textilspielzeuge

die bedingungen für das erwerben der zertifizierungsmarke „sichere spielzeuge“

Das Recht – die Produkte mit der Zertifizierungsmarke zu bezeichnen – ist bedingt durch:

  • Die Erfüllung von Forderungen der Richtlinie 88/378/EWG des Rates
  • Die Erfüllung von Forderungen, die die höhere Sicherheitsniveau gewährleisten, die in s.g. Die allgemeinen Regeln für Konzession und Benutzen der Marke „Sichere Spielzeuge“ beschrieben sind, und das Erwerben des Zertifikates vom Subjekt, das zu den Tätigkeiten im Projekt „Sichere Spielzeuge“ beauftragt ist
  • Die positiven Ergebnisse der periodischen Inspektionen vom Subjekt, das zu den Tätigkeiten im Projekt „Sichere Spielzeuge“ beauftragt ist
  • Die Schließung des Lizenzvertrages auf das Benutzen der Marke „Sichere Spielzeuge“

die laborauswertung der spielzeuge im system „sichere spielzeuge“

Die Prüfungen werden nach der vorigen Risikoanalyse und Klassifikation der Spielzeuge nach der Altersstufe vom geschulten Arbeiter durchgeführt. Dieser Arbeiter ist speziell zertifiziert.

  • Die physikalischen und mechanischen Prüfungen
  • Die chemischen und hygienischen Analysen, Radioaktivität
  • Die elektrischen Prüfungen
  • Die Brennbarkeitsprüfungen

das kontrollsystem der qualitätsstabilität

  • Die Anfangsinspektion
    Das Ausgabeprozess der Marke endet nicht mit den Laborprüfungen. Die Inspektion beim Hersteller ggf. Lieferanten verläuft noch vor der Zertifikatausgabe. Ihr Ziel ist zu prüfen, ob die Voraussetzungen für die dauerhafte Konformität des Spielzeuges mit den Sicherheitserfordernissen gesichert sind, und ob der Hersteller die notwendigen Forderungen an Normen für die Qualitätskontrolle erfüllt.
  • Die Aufsicht über dem Produkt während der Geltungsdauer der Lizenz
    Institut pro testování a certifikaci, a. s. (Das Institut für Testen und Zertifikation) ist berechtigt wenigstens einmal jährlich die periodischen Kontrollen durchzuführen. Diese Kontrollen sind gerichtet auf die Prüfung der Übereinstimmung von den Produkten mit den Anforderungen auf Benutzen der Marke. Die Aufsicht verläuft in Form der Inspektion und die Muster zur Prüfdurchführung werden in den Lagern oder im üblichen Handelsnetz entnommen. Die Lizenzgültigkeit für das Benutzen der Marke ist bedingt durch die positiven Ergebnisse der Kontrolle.

Quelle: Institut pro testování a certifikaci, a. s. - http://www.itczlin.cz